TU Berlin

Fachdidaktik ArbeitslehreHeike Müller

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Heike Müller

Heike Müller
Lupe

Technische Universität Berlin
Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre
Marchstraße 23
10587 Berlin

Raum: MAR 1.012b
Tel.: 030/314-73676
Fax.: 030/314-21120
E-Mail: heike.mueller.2[at]tu-berlin.de

Sprechzeiten: Dienstags, 15:45–16:30 Uhr und nach Vereinbarung.
Bitte melden Sie sich per E-Mail an.

 

 

Forschungsinteressen

  • Fachdidaktik Arbeitslehre
  • Medienbildung im Arbeitslehreunterricht
  • Mobiles, ortsbezogenes Lernen
  • Fachspezifische Sprachförderung

In meinem Promotionsvorhaben beschäftige ich mich mit fach- und sprachintegrativem Unterricht in der Ernährungs- und Verbraucherbildung.

Beruflicher Werdegang

  • seit 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre an der Technischen Universität Berlin
  • 2016–2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Alltagskultur und Gesundheit an der Pädagogische Hochschule Karlsruhe; Forschungsprojekte MILE (move | interact | learn | eat) und cLEVER (Transfer der Leitperspektive Verbraucherbildung in den Unterricht)
  • 2017 DAAD-geförderte Fact-Finding-Mission in Laos zur Anbahnung von Hochschul- und Berufsschul-Kooperationen mit Prof. I. Martin
  • 2011–2016 Europalehramtsstudium für Werk-/ Haupt-/ Realschulen an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe (Fächer: Alltagskultur und Gesundheit, Englisch, evangelische Theologie/ Religionspädagogik; Erweiterungsfach Interkulturelle Bildung und Mehrsprachigkeit sowie Erweiterungsfach Medienpädagogik); Abschluss 1. Staatsexamen
  • 2013–2014 Vertiefungsstudium an der University of Northern Colorado, Greeley, USA

     

Publikationen

Artikel in Fachzeitschriften (journals)

  • Müller, H. & Bartsch, S. (2017). Nahrungsmittel im Spiegel von Wort und Bild. Beef-Jerky-Werbung als Anwendung sprachlicher und soziokultureller Codes. Ernährung im Fokus 09-10, 262–267.
  • Müller, H., Bartsch, S., Eisenhardt, M., Oppermann, L. & Schaal, S. (2017). Mobiles, ortsbezogenes Lernen in der Ernährungs- und Verbraucherbildung. Haushalt in Bildung und Forschung 6 (2), 78–90.
  • Bauer, A.-K., Bartsch, S. & Müller, H. (2017). Verbraucherbildung im Bildungsplan 2016. Haushalt in Bildung und Forschung 6 (2), 91–94.

Begutachtete Kongressbericht (proceedings)

  • Müller, H. & Bartsch, S. (im Druck). (Un)Wrapping Food. Consumer Education on Product Packaging. In Matalas, A., Papadopoulus, P. & Lysaght P. (Hrsg.), Tradition and nutritional science in the modern food chain. Proceedings of the 22nd International Ethnological Food Research Conference 2018.

  • Oppermann, L., Schaal, S., Eisenhardt, M., Brosda, C., Müller, H. & Bartsch, S. (2018). Move. Interact, Learn, Eat - A Toolbox for Educational Location-Based Games. In Cheok, A., Inami, M. & Romao, T. (Hrsg.), Advances in Computer Entertainment Technology, ACE 2017, DOI 10.1007.978-3-319-76270-8_53.
  • Bartsch, S., Müller, H., Oppermann, L. & Schaal, S. (2017). Using Smartphones for Tracing Local Food. Location-Based Games on Mobile Phones in Consumer and Nutrition Education. In Bartsch, S.  & Lysaght, P. (Hrsg.), Places of Food Production, Proceedings of the 21st International Ethnological Food Research Conference 2016, (S. 235-248). Frankfurt: Peter Lang.

Weitere Buch- und Zeitschriftenbeiträge

  • Müller, H. & Bartsch, S. (2019). „Nachhaltigkeit ist für mich noch sehr theoretisch.“ Mit Verbraucherbildung Nachhaltigkeit in den Alltag bringen. Dialog 6, 44–45.

  • Müller, H. (2018). Themen sind nah am (Konsum-) Alltag der Schüler/innen. bildung & wissenschaft 07–08 , 24–26.
  • Schulbuchautorin in S. Bartsch (Hrsg.) (2018). Startklar! Alltagskultur, Ernährung, Soziales, Baden-Württemberg 9./10. Schuljahr. Berlin: Oldenbourg.
  • Bauer, A. & Müller, H. (2018). E-Commerce. Umsetzung der Leitperspektive in der Sekundarstufe I. Hrsg. von S. Bartsch. Verbraucherbildung im Fachunterricht, 2. Karlsruhe: Pädagogische Hochschule.
  • Bauer, A. & Müller, H. (2018). Einkauf. Umsetzung der Leitperspektive in der Grundschule. Hrsg. von S. Bartsch. Verbraucherbildung im Fachunterricht, 1. Karlsruhe: Pädagogische Hochschule.
  • Müller, H. (2017). Alltagskultur, Ernährung, Soziales. Handreichungen für den Unterricht, differenzierende Ausgabe Baden-Württemberg 7./8. Schuljahr. Startklar! Hrsg. von S. Bartsch. Berlin: Oldenbourg.
  • Bartsch, S., Schaal, S., Oppermann, L., Lapschansky, L., Müller, H., Eisenhardt, M. (2017). Mit dem Smartphone auf der Spur unseres Essens. Handbuch zur Erstellung mobiler, ortsbezogener Spielemissionen für die Ernährungs- und Verbraucherbildung. Berlin: RabenStück.

Poster

  • Müller, H. & Bartsch, S. (2018, März). Bildung für nachhaltige Entwicklung als eine Orientierung im Studium der Ernährungs- und Verbraucherbildung. Postersession Verbraucherforschungsforum der Hochschule Pforzheim in Kooperation mit dem CCMP-Forschungszentrum Verbraucher, Markt und Politik, Pforzheim (15.03.2018).
  • Müller, H. & Bartsch, S. (2017, Februar). Fleisch | Meat. What Opportunities does Content and Language Integrated Learning Offer for Nutrition and Consumer Education in a Digitized World? Postersession HaBiFo-Jahrestagung/ CCMP-Verbraucherforschungsforums, Karlsruhe (17.–18.02.2017).

 Vorträge und Workshops

  •  „Vom Korn zum Brot.“ Ein Thema für die Ernährungsbildung, 11. VGMS-Wissenschaftliches Symposium, Würzburg. Bartsch, S. & Müller, H. (08.11.2018)
  • (Un)Wrapping Food: Consumer Information on Product Packaging, SIEF 22nd International Ethnological Food Research Conference, Kalamata. Bartsch, S. & Müller, H. (29.09.2018).
  • Leitperspektive Verbraucherbildung – in allen Fächern und Schularten?, Seminarkonferenz Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung WHRS Schwäbisch Gmünd. Müller, H. (12.07.2018).
  • Move. Interact. Learn. Eat. Mit dem Smartphone auf der Spur unseres Essens, Karlsruher Bildungsgespräche, Karlsruhe. Bartsch, S. & Müller, H. (14.05.2018).
  • Mein Fach trifft Verbraucherbildung? Umsetzungsmöglichkeiten der Leitperspektive im Unterricht, Fachlehrertag Staatliche Schulämter Göppingen & Nürtingen/ PFS, Kirchheim u. T. Müller, H. (20.03.2018).
  • Vorsicht, Haken?! E-Commerce, Apps und die Leitperspektive Verbraucherbildung, Fachlehrertag Staatliche Schulämter Göppingen & Nürtingen/ PFS, Kirchheim u. T. Müller, H. (20.03.2018).
  • Leitperspektive Verbraucherbildung – Lehrpersonen-Fortbildungen vor den Herausforderungen der heutigen Konsumwelt, HaBiFo-Jahrestagung, München.  Müller, H. & Bartsch, S. (23.02.2018).
  • Einkauf – Pädagogischer Tag zur Leitperspektive Verbraucherbildung (in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V.), Hebel-Grundschule, Karlsruhe. Müller, H. & Bauer, A.-K. (12.12.2018).
  • E-Commerce – Pädagogischer Tag zur Leitperspektive Verbraucherbildung (in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V.), Rennbuckel-Realschule, Karlsruhe. Müller, H. & Bauer, A.-K. (24.11.2018).
  • cLEVER konsumieren. Die Leitperspektive Verbraucherbildung im MINT Unterricht, PH im Rathaus, Karlsruhe. Müller, H. & Bauer, A.-K. (09.11.2017). 
  • Bedarf an Unterstützungsmaßnahmen zur Umsetzung der Leitperspektive Verbraucherbildung im Fachunterricht an allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg, GFD-KOFADIS-Tagung, Freiburg. Bauer, A.-K., Müller, H. & Bartsch, S. (28.09.2017).
  • Mobiles, ortsbezogenes Lernen mit dem Smartphone erleben. Ergebnisse aus dem MILE-Projekt, HaBiFo-Jahrestagung/ CCMP-Verbraucherforschungsforum, Karlsruhe. Müller, H. & Bartsch, S. (17.02.2017).
  • Entwicklung und Diskussion von Unterrichtsideen aus der Perspektive des Projektes cLEVER, Fachtag Bildungsplan 2016, Bettringen. Müller, H. &  Bauer, A.-K. (07.12.2016).
  • Information about Food Production goes Local. Location-Based Games on Mobile Phones in Consumer and Nutrition Education, SIEF 21st International Ethnological Food Research Conference, Heidelberg. Bartsch, S. & Müller, H. (01.09.2016).

Lehre

  • Gestaltung schul- und unterrichtspraktischer Bedingungsfelder, Technische Universität Berlin (SoSe 2019, WiSe 2018/19)
  • Ausgewählte Fragestellungen von Unterricht im Fach Wirtschaft – Arbeit – Technik, Technische Universität Berlin (SoSe 2019, WiSe 2018/19)
  • Methoden im Bereich Ernährung und Konsum (didaktische Konzeptionen): Nachhaltige Ernährung in der digitalen Welt, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd (SoSe 2019, WiSe 2018/19, SoSe 2018 & WiSe 2017/2018)
  • Fachdidaktische Studien: Nachhaltige Ernährung in der digitalen Welt, Pädagogische Hochschule Heidelberg (SoSe 2018 & SoSe 2017)

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe